Anlauf- bzw. Einschaltströme von Elektromotoren

Zur Versorgung Ihrer motorischen Verbraucher ist eine korrekte Dimensionierung und Strombegrenzung sehr wichtig!

Tabelle mit Einschaltströmen von Elektromotoren bis 75 kW

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Tabelle stellt Richtwerte dar! Die in der Praxis zutreffenden Werte können erheblich abweichen. Es wird daher keine Gewähr / Haftung übernommen!

Bitte beachten Sie, dass Elektromotoren beim Einschalten einen sogenannten Einschaltstrom aufweisen. Dieser Einschaltstrom beträgt teilweise ein Vielfaches des Nennstroms. Diese hohen Ströme im Moment treten im Moment des Einschaltens auf und fordern sehr hohe Scheinleistungen von den Generatoren. Falls ein Aggregat unterdimensioniert ist, sinkt die Spannung ein und die Ströme steigen noch weiter an. Im schlechtesten Fall kann Ihr Verbraucher nicht mehr gestartet werden oder das Aggregat schaltet wegen Überlast ab. Es ist also sehr wichtig, einen Stromerzeuger / Notstromaggregat so zu dimensionieren, dass es motorischen Verbrauchern die benötigten Anlaufströme liefern kann ohne daß es zu starken Spannungseinbrüchen kommt. 

Mit sogenannten Vorschaltgeräten wie z.B. Stern-/Dreieck-Schaltungen oder Softstartern können Sie die die Einschaltströme begrenzen. Durch die Begrenzung des Anlaufstroms gegenüber einem Direktstart sinkt zwar das Drehmoment das der Elektromotor liefern kann, aber im gleichen Zug sinken somit auch die benötigten Ströme die vom Generator gefordert werden. Durch den mit Vorschaltgeräten verringerten Anlaufstrom kann der Generator des Stromerzeugers kleiner dimensioniert werden, da er nicht mehr den bis zu 10-fache des Nennstroms des Verbrauchers liefern muss (Einschaltströme stark anwendungsabhängig). Wenn Sie mehr wissen wollen, wie Sie Ihren Stromerzeuger oder Notstromaggregat auslegen müssen damit Ihre Verbraucher sicher versorgt werden, dann können Sie dies in unserem Leitfaden zur Auslegung von Stromerzeugern nachlesen.

Wenn Sie sich unsicher sind, welche Ströme ihre motorischen Verbraucher aufnehmen beim Einschalten, können Sie in unserer Einschaltstromtabelle nachsehen. Dort sind die Einschaltströme für E-Motoren von 1,1 bis 75 kW im Direktstart bzw. mit Stern-/Dreieckschaltung an 230 V (Wechselstrom) und 400 V (Drehstrom) angegeben. Die Werte dienen als Anhaltspunkt und können stark abweichen je nach Drehzahl, Bauform, Gegenmoment des angetriebenen Verbrauchers, usw.